Eichstätt: Stadtwerke mit dickem Minus

Die Stadtwerke Eichstätt sind in die roten Zahlen gerutscht. Das Ergebnis vom vergangenen Jahr gab es auf der jüngsten Sitzung des Werkausschusses. Demnach lag der Verlust 2019 bei über 600.000 Euro. Noch im Jahr zuvor erwirtschafteten die Stadtwerke Eichstätt ein Plus von über 1,3 Millionen Euro. Das war aber nur durch den Verkauf eines Grundstücks möglich. Auch in diesem Jahr dürfte es nicht besser aussehen. Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Fahrgäste beim Eichstätter Stadtbus um gut ein Drittel zurückgegangen. Auch beim Inselbad dürfte es in dieser Saison einen Einbruch der Besucherzahlen geben.