© Foto: Bistum Eichstätt

Eichstätt: Spenden für Burundi

Schon wohlhabende europäische Länder trifft die Corona-Pandemie hart, wie wird es da erst wesentlich ärmeren ergehen. Deshalb spendet das Bistum Eichstätt auch 10.000 Euro aus dem Katastrophenfonds an Burundi. Das Geld soll in dem ostafrikanischen Land in Hygienemaßnahmen fließen : Wie etwa Handwascheinrichtungen, Schutzmasken und Handschuhe. Wer ebenfalls spenden möchte, der kann das jederzeit tun: IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02 BIC: BFSWDE33KRL, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, Stichwort: Coronakrise Burundi