Eichstätt: Sozialministerin informiert über Asyllager

In Eichstätt entsteht bis Donnerstag eine Erstaufnahme für Asylsuchende. Bis zu 300 Flüchtlinge sollen in der ehemaligen Maria-Ward-Schule der Diözese unterkommen. Die bayerische Sozialministerin Emlia Müller informiert die Bürger heute Abend persönlich über die Einrichtung. Beginn der Veranstaltung im alten Stadttheater ist um 18 Uhr. Auch Bischof Hanke und viele andere Verantwortliche haben ihr Kommen zugesagt.