Eichstätt: Shalompreisträgerin ermordet

Die Eichstätter Shalompreisträgerin 2012, Bertha Cáceres, ist ermordet worden. Sie wurde in der vergangenen Nacht in ihrem Haus in Honduras von Unbekannten erschossen. Die 44-jährige nahm vor vier Jahren den Menschenrechtspreis im Spiegelsaal in Eichstätt entgegen. Cáceres hatte sich in ihrer Heimat für die Rechte der eingeborenen Volksstämme eingesetzt und war immer wieder Repressalien und Morddrohungen ausgesetzt.