Eichstätt: Schwerverletzter bei Betriebsunfall

Bei einem Betriebsunfall in Schernfeld ist am Morgen ein Arbeiter schwer verletzt worden. Der 64jährige wollte ein Förderband für Steine reparieren und griff bei laufendem Betrieb in die Maschine, um einen technischen Fehler zu beheben. Das Förderband setzte unvermittelt wieder ein und der 64jährige wurde mit dem Oberkörper in die Maschine gezogen. Er zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber flog den Arbeiter ins Klinikum Ingolstadt. Um die Unfallursache zu klären, wurden das Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft hinzugezogen.