Eichstätt: Sanierung der Willibaldsburg verzögert sich

Bei der Sanierung der Eichstätter Willibaldsburg ist es zu unerwarteten Komplikationen gekommen. Die Bauarbeiter waren eigentlich schon kurz vor dem Abschluss, als sie beim Beseitigen von Bauschutt unter der Burg einen genaueren Blick auf die Felswand warfen. Dabei stellten sie fest, dass dort Felsen teils locker sitzen und zerklüfet sind. Um einen Felssturz zu verhindern, muss der Hang jetzt mit Beton abgesichert werden. Das dauert nochmal drei Wochen länger, als eigentlich vorgesehen. So lange bleiben auch Straßen und Gehwege unerhalb der Eichstätter Willibaldsburg gesperrt.