© Polizei Nachrichten

Eichstätt: Rollstuhlfahrer beleidigt Polizisten

Betrunken, kein Licht und Beleidigung: Bei einem Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Eichstätt kommt Einiges zusammen. Ungewöhnlich war der Vorfall dennoch. Denn der 53-jährige Verkehrssünder war gestern Abend im Rollstuhl unterwegs. Da er kein Licht an seinem Gefährt hatte, sprachen ihn Polizeibeamte darauf an. Der Rollstuhlfahrer reagierte aggressiv: Er beleidigte die Polizisten unter Androhung von Gewalt und schlug gegen den Streifenwagen. Als der 53-Jährige mit seinem Rollstuhl dann auf den Gehweg fahren wollte, kippte er um und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.