© Polizei Nachrichten

Eichstätt: Rausch in Sparkasse ausgeschlafen

Ein junger Mann hat sich in Eichstätt einen denkbar schlechten Ort ausgesucht, um seinen Rausch auszuschlafen: Den Schalterraum der Sparkasse. Dort wurde der 21-jährige gestern Abend dann von der Polizei eingesammelt. Weil er in seinem Zustand erzählte, sich das Leben nehmen zu wollen, wurde er vorsorglich in die Psychiatrie des Klinikums gebracht.