Eichstätt: Rassismusvorwürfe gegen VfB

Vorwürfe gegen den VfB Eichstätt: Bei der U15-Begegnung gegen Freising soll es zu rassistischen Beleidigungen gekommen sein. Eichstätter Fans und Kicker hätten Spieler auf Übelste beschimpft, so der Freisinger Trainer. Der VfB weist die Vorwürfe zurück. Ihm seien keine Zwischenfälle bekannt, so VfB-Trainer Thomas Hein gegenüber dem Eichstätter Kurier. Auch der Schiedsrichter habe keine Meldung erstattet. Dennoch: Das Jugendsportgericht hat die Ermittlungen aufgenommen.