Eichstätt: Priesterseminar erklärt Kündigung des Museumsvertrags

Jetzt ist es amtlich – gestern hat das Bischöfliche Priesterseminar in Eichstätt die Trägerschaft für das Juramuseum auf der Willbaldsburg zum Jahresende gekündigt. Mit seiner Entscheidung zieht die Diözese die Konsequenz aus ständig rückläufigen Besucherzahlen, steigenden Personalkosten und großem Investitionsbedarf für Renovierungen. Außerdem müsste die Ausstellung nach neuesten museumsdidaktischen Anforderungen neu gestaltet werden. Das würde die finanziellen Möglichkeiten des Bischöflichen Seminars übersteigen, heißt es heute in einer Pressemitteilung.