Eichstätt: Pöbelnde Asylbewerber verurteilt

Mehrere junge Flüchtlinge haben sich vor dem Ingolstädter Amtsgericht verantworten müssen. Sie hatten im vergangenen Sommer eine Gruppe Männer sowie eine Frau in Eichstätt grundlos angegriffen. Die Angreifer waren zum Tatzeitpunkt betrunken: Zwischen 1,3 und 1,5 Promille. Ein 17- sowie ein 18-Jähriger wurden nach Jugendstrafrecht zu jeweils sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Die beiden waren bereits vorbestraft. Der Dritte kam mit einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro davon.