Eichstätt/Pfaffenhofen: Verdächtiger Paketbote – Täterbeschreibung falscher Polizist

Falsche Polizeibeamte am Telefon, oder die an der Haustüre klingeln, jetzt auch noch falsche Paketboten: Derzeit sind viele Trickbetrüger unterwegs. So klingelte gestern gegen 21 Uhr 30 in einem Eichstätter Ortsteil ein angeblicher Paketzusteller bei einem älteren Mann. Er wollte ein Paket abgeben, das der Mann gar nicht bestellt hatte. Dieser nahm es nicht an. Zwei weitere Männer waren bei dem Paketzusteller dabei, sie kundschafteten vermutlich das Grundstück aus.

Im Fall der falschen Polizisten, die derzeit im Raum Pfaffenhofen unterwegs sind, gibt es nun eine Beschreibung eines möglichen Täters :

ca. 30-40 Jahre alt, 1.85 bis 1.90 Meter groß, schwarze längere Haare, weder Bart noch Brille, sprach bayerische Mundart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke (am linken Oberarm eine Armbinde oder Aufnäher „Polizei“) und einer braunen oder oliv-farbenen Hose. Der falsche Polizist war möglicherweise in Begleitung von zwei weiteren Männern, welche ähnliche Kleidung trugen und ebenfalls dunkle Haare hatten. Einer davon sei Brillenträger gewesen und hatte eine Tätowierung in Form von drei Tropfen unterhalb des linken Auges.

Weitere Geschädigte des Duos oder Trios werden gebeten, sich bei der Polizei Pfaffenhofen zu melden, ebenfalls Anwohner oder Passanten, welche am Mittwochvormittag im Raum Lausham verdächtige Wahrnehmungen machten.