Eichstätt: Parkstreit eskaliert

Ein eigentlich harmloser Parkplatz-Streit in Eichstätt ist völlig eskaliert. Ein 47-Jähriger parkte gestern Nachmittag im Halteverbot. Als er wegfahren wollte, stellte sich ihm ein 27-Jähriger in den Weg und forderte ihn auf, auf die alarmierte Polizei zu warten.

Das passte dem Falschparker nicht, er fuhr den Jüngeren an, stieg aus und verpasste ihm mehrere Faustschläge. Die Polizei konnte die Streithähne schließlich trennen. Gegen den Falschparker wird jetzt ermittelt, unter anderem wegen Körperverletzung.