Eichstätt: Osrambelegschaft wartet auf Ansage

Die Mitarbeiter von Osram in Eichstätt wissen immer noch nicht, was der Konzern genau plant. 300 von 700 Stellen sollen im Werk im Altmühltal gestrichen werden, so der letzte Stand.
Durch eine Verschiebung des europaweiten Halogenlampenverbots könnte aber zumindest etwas Zeit gewonnen werden. Klare Worte aus der Konzernleitung gibt es immer noch nicht. Erst für September hat Osram-Chef Dehen seinen Besuch in Eichstätt angekündigt. Inzwischen bereitet sich die Gewerkschaft IG Metall auf einen Arbeitskampf vor.