Eichstätt: Open Air am Berg

Die Veranstalter des Open Air am Berg in Eichstätt sind zufrieden: Fast 5.000 Menschen strömten auf den Elefantenhügel, um ausgelassen zu feiern. Auch die Polizei war zufrieden, sie verzeichnete kaum größere Vorfälle. Bei einem 27-Jährigen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wurden Drogen sichergestellt. Ein 22-Jähriger Eichstätter randalierte betrunken, für ihn endete der Tag in der Psychiatrie. Außerdem wurde ein Musiker Opfer einen alkoholbedingten Attacke: Ein 25-Jähriger warf eine Flasche auf die Bühne und traf den Schlagzeuger der Band am Kopf. Gottseidank war die Flasche aus Plastik, deswegen wurde der Musiker nur leicht verletzt.