Eichstätt: Ohne Führerschein erwischt

Polizisten belügen ist keine gute Idee – das hat auch ein 22-Jähriger aus Eichstätt schnell gemerkt.  Er wurde bei einer Verkehrskontrolle gestoppt und gab die Personalien seines Bruders an. Es dauerte nicht lange, bis die Beamten den Schwindel aufdeckten.
Der Grund für die Lüge: Der 22-Jährige hat gar keinen Führerschein. Der Eichstätter bekommt nun eine Anzeige – und auch sein Bruder muss mit einem Strafverfahren rechnen, weil er als Besitzer die Fahrt zuließ.