Eichstätt: Neues Haus der Kirchenmusik

Das Haus der Kirchenmusik in Eichstätt ist eingeweiht. In dem Gebäudekomplex sind zwei Probensäle, Räume für Bildungsangebote, Büros sowie ein Notenarchiv untergebracht. Vor allem der Nachwuchs soll dort gefördert werden. Für das Projekt hatte die Diözese Eichstätt rund 3 Millionen Euro Baukosten veranschlagt. 350.000 Euro mussten zusätzlich für archäologische Grabungen ausgegeben werden.