Eichstätt: Neue Anlagerichtlinien im Bistum

Der Finanzskandal im Bistum Eichstätt hat hohe Wellen geschlagen. In der Aufklärung hat Bischof Hanke Transparenz und Maßnahmen angekündigt, damit so etwas nicht mehr vorkommen kann. Jetzt hat die Diözese Anlagerichtlinien erlassen. Damit können Vermögensverwalter genau prüfen, ob eine Geldanlage die ethischen, sozialen und nachhaltigen Anforderungen erfüllt. Die Sicherheit der Geldanlagen habe höchste Priorität, so der Finanzdirektor Bohn. Außerdem lässt die Diözese Eichstätt die von externen Dienstleistern verwalteten Investments künftig jährlich auf Grundlage der Richtlinien prüfen.