Eichstätt: Neubau der DJK-Gaststätte?

Es ist ein Hoffnungsschimmer für die Mitglieder eines der größten Sportvereine in Eichstätt, des DJK. Die Gaststätte, die seit Wochen wegen Einsturzgefahr geschlossen ist, soll laut Bürgermeister Andreas Steppberger abgerissen und neugebaut werden. Das berichtet der Eichstätter Kurier. Eine schnelle Containerlösung, wie von einigen Stadträten und auch vom Verein selbst vorgeschlagen, wird es nicht geben. Die Frage der Finanzierung allerdings steht noch aus. Die Stadt half dem damals finanziell angeschlagenen Verein und übernahm die Gaststätte nach dem Neubau in den Neunziger Jahren, der DJK ist nur Pächter. Noch vor der Sommerpause soll der Stadtrat eine Lösung haben. Der DJK Eichstätt hat über 1000 Mitglieder.