Eichstätt: Nächste Hürde bei Sparkassen-Fusion

Die geplante Fusion der Sparkassen Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen hat jetzt die nächste Hürde genommen. Die Verbandsversammlung und der Verwaltungsrat der Sparkasse Eichstätt stimmte den Plänen zu und zwar einstimmig. Damit rückt der Zusammenschluss zum 1. Janaur 2017 ein großes Stück näher. Jetzt steht noch die Entscheidung der Sparkasse Pfaffenhofen aus. Die neue Bank würde mit rund 1.300 Mitarbeitern zu den fünf größten Sparkasse in ganz Bayern gehören.