Eichstätt: Mehr Geld für Schuldnerberatung

Die Caritas Eichstätt kann sich um wesentlich mehr Schuldner- und Insolvenzfälle kümmern. Der Grund: Die staatlichen Fördermittel wurden verdoppelt, dem Wohlfahrtsverband im Landkreis stehen damit 80.000 Euro zur Verfügung. Das Personal wurde von neun auf 12 Mitarbeiter aufgestockt, die können sich jetzt um mehr Fälle kümmern. Die Wartezeiten auf einen Beratungstermin für die Betroffenen haben sich um rund zwei Wochen verkürzt.