© foto: Polizeipraesidium Oberbayern Nord

Eichstätt: Mann bedroht angeblich Passanten mit Messer

Großer Polizeieinsatz heute morgen am Eichstätter Bahnhof: Es wurde gemeldet, dass ein junger Mann Passanten mit einem Messer bedroht. Die Polizei konnte den beschriebenen 16-jährigen sofort ausfindig machen- ein Messer hatte er allerdings nicht dabei. Eine Bedrohungslage war auch nicht auszumachen. Es besteht nun der Verdacht, dass der Jugendliche selbst die Polizei angerufen hatte, um einen Einsatz auszulösen. Das würde ein erhebliches Nachspiel bedeuten. Neben einem Verfahren wegen Missbrauch von Notrufen und Vortäuschen einer Straftat kommen die Kosten des Polizeieinsatzes auf den Jugendlichen zu. Es waren neun Streifenwagen aus Eichstätt und Ingolstadt am Einsatz beteiligt. Da auch der Bahnbetrieb kurzfristig eingestellt werden musste, dürften auch seitens der Bahn noch Forderungen auflaufen.