© Logo Landkreis Eichstätt

Eichstätt: Leere Asylunterkünfte

Die Zahl der neuen Flüchtlinge sinkt, die Landkreise bekommen immer weniger Asylbewerber zugewiesen. Im Landkreis Eichstätt sind zur Zeit über 200 Plätze in den dezentralen Unterkünften frei. Gleichzeitig suchen die Verantwortlichen allerdings weiter nach Unterbringungsmöglichkeiten, so der Eichstätter Kurier. Das Landratsamt verweist dabei auf einen notwendigen Puffer, falls die Zuweisungen künftig wieder ansteigen. Derzeit muss der Landkreis Eichstätt knapp 30 Flüchtinge pro Woche aufnehmen. Insgesamt stehen 1.800 Unterkunftsplätze zur verfügung.