Eichstätt: Lärm-Maßnahmen auf B13 erfolgreich

Vor einem Jahr sind sie noch durch die Serpentinen auf der B13 bei Eichstätt gebrettert. Vor allem schnelle und laute Motorradfahrer hatten sogar eine Bürgerinitiative gegen den Lärm auf den Plan gerufen. Doch bevor die richtig loslegen konnte, hatte das zuständige Straßenbauamt schon reagiert. Fahrbahnteiler, Hinweisschilder und das Abriegeln der Parkbuchten waren die ersten Maßnahmen. Und die sind richtig erfolgreich. Die lärmgeplagten Anwohner können seitdem aufatmen, weitere Aktionen sind vorerst nicht geplant. Die Motorradfahrer meiden die Serpentinen laut Donaukurier größtenteils.