Eichstätt, Kösching: Haushalt verabschiedet

Uneinigkeit in Eichstätt, Einstimmigkeit in Kösching: Bei den Finanzen gibt es in den beiden Kommunen große Unterschiede. Der Eichstätter Haushalt wurde zwar im Stadtrat verabschiedet, aber erst nach einer langen und teilweise hitzigen Debatte. Knapp 28 Millionen Euro umfasst das Paket, vor allem der Neubau von Kindergärten und Sozialwohnungen und die Sanierung des Rathauses schlagen in der Kreisstadt zu Buche. Der Köschinger Rekordhaushalt von 40 Millionen Euro wurde dagegen ohne Diskussion beschlossen. Hier werden zusammen über sechs Millionen Euro in das neue Hallenbad und in die Trinkwasserversorgung investiert.