Eichstätt: Kein Anfangsverdacht nach Missbrauchs-Vorwürfen

Steckt hinter den sexuellen Missbrauchs-Vorwürfen gegen einen im Bistum Eichstätt lebenden Priester eine Intrige? Der Beschuldigte selbst ist davon überzeugt. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hatte nach einem Bericht in der BILD-Zeitung vergangene Woche in Zusammenarbeit mit dem Bistum entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Derzeit gebe es keine Hinweise auf ein strafbares Verhalten des Priesters, so die Staatsanwaltschaft im Donaukurier. Gegen ihn war bereits vor neun Jahren wegen ähnlicher Vorwürfe auf einer mittlerweile geschlossenen Internetplatform ergebnislos ermittelt worden.