Eichstätt: Jura-Museum gerettet

Die Hängepartie beim Jura-Museum in Eichstätt ist beendet – die Stiftung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt übernimmt ab Juli die Trägerschaft. Damit kann die naturkundliche Ausstellung auf der Willibaldsburg auch weiterhin besucht werden. Die KU plant in den kommenden Jahren eine Neukonzeption der Ausstellung. Außerdem soll die Einrichtung stärker mit Forschung und Lehre der Uni verknüpft werden. Weitere Details zur neuen Trägerstruktur sollen am 10. Juli bekanntgegeben werden – bei der feierlichen Urkundenübergabe durch Ministerpräsident Markus Söder.