© Polizei Nachrichten

Eichstätt: Junge Frau täuscht Unfallflucht vor

Wegen Vortäuschens einer Straftat muss sich eine 21-jährige Frau aus Eichstätt verantworten. Sie gab an, ihr geparkter Audi sei vor ihrer Wohnung angefahren worden. Weil die Beamten erhebliche Zweifel an ihren Schilderungen hatten, gab sie schließlich zu, dass die Unfallflucht ausgedacht war. Ihr Auto hatte sich selbständig gemacht und krachte gegen eine Gartenmauer.
Schaden; Rund 3.500 Euro. Die 21-Jährige gab an, aus Panik die Unfallflucht erfunden zu haben.  Sie erwartet nun ein Strafverfahren.