Eichstätt-Ingolstadt: Regiobahn verspätet sich

Der Heimweg könnte für manche Pendler diese Woche etwas länger ausfallen. Noch bis Freitag verspäten sich auf der Strecke Ingolstadt-Eichstätt Züge – und zwar jeweils nachmittags in beiden Richtungen. Morgen kommt es zusätzlich in der Früh zu Behinderungen. Der Grund: Am Netz der bayerischen Regiobahn wird derzeit gebaut.

Die Verspätungen im Überblick:

Ingolstadt – Eichstätt Stadt:

25. – 27.06.:
Die Züge BRB 86750, 86754 und 86758 ab Ingolstadt um 16:05, 17:05 und 18:05 Uhr können ab Gaimersheim bis Eichstätt Stadt bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

26. – 27.06.:
Der Zug BRB 86724 ab Ingolstadt um 07:06 Uhr kann ab Gaimersheim bis Eichstätt Stadt bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

27.06.:
Der Zug BRB 86746 ab Ingolstadt um 15:05 Uhr kann ab Gaimersheim bis Eichstätt Stadt bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

Eichstätt Stadt – Ingolstadt:

25. – 27.06.:
Die Züge BRB 86751, 86755 und 86761 ab Eichstätt Stadt um 16:44, 17:44 und 18:44 Uhr können bis Eichstätt Bahnhof bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

26. – 27.06.:
Der Zug BRB 86725 ab Eichstätt Stadt um 07:45 Uhr kann bis Eichstätt Bahnhof bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

27.06.:
Der Zug 86747 ab Eichstätt Stadt um 15:44 Uhr kann bis Eichstätt Bahnhof bis zu neun Minuten später verkehren als im regulären Fahrplan angegeben.

Zwischen Eichstätt Bahnhof und Ingolstadt Hbf verkehren die Züge der DB im regulären Fahrplan. Fahrgäste beachten daher bitte, dass der Anschluss gegebenenfalls nicht gewährleistet ist.

Fahrgäste werden gebeten, trotzdem zur planmäßigen Abfahrtszeit am Bahnhof zu sein, da die Fahrplanabweichung abhängig vom Stand der Bauarbeiten ist. Den Ersatzfahrplan können Reisende unter www.bayerischeregiobahn.de herunterladen.