Eichstätt: Indien kennenlernen und Gutes tun

Noch bis 31. Januar besteht die Chance sich für die noch zwei freien Plätze des Weltfreiwilligendiensts im Bistum Eichstätt zu bewerben. „Ein Jahr für dich und die Welt“ – unter diesem Motto entsendet das Referat Weltkirche mit dem Programm „weltwärts“ junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren für ein Jahr in ein soziales Projekt nach Indien. Der Auslandseinsatz beginnt im August 2020.

Die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen in Indien können die Freiwilligen bei ihrem Einsatz genauer kennenlernen. Gleichzeitig haben sie die Chance in eine neue Kultur einzutauchen und ein fremdes Land zu erkunden. Der Weltfreiwilligendienst soll durch einen Erfahrungsaustausch das Bewusstsein für globale Zusammenhänge schaffen. Es bietet den Teilnehmern unter anderem eine pädagogische Begleitung mit persönlichen Ansprechpartnern, eine Übernahme der Reisekosten zum Projektort und ein kleines Taschengeld.

Die für einen Einsatz ab August möglichen Projekte bauen alle auf die langjährige Partnerschaft des Bistums Eichstätt mit der Diözese Poona in Indien auf. Jede soziale Einrichtung, in der die Freiwilligen Unterstützung leisten, hat dabei einen anderen Schwerpunkt, unter anderem die Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern oder die Stärkung der Rechte von Frauen. Die erste Vorbereitungsphase für den Auslandseinsatz beginnt für die Bewerber bereits im Februar.

Bewerbungen können noch bis 31. Januar 2020 gesendet werden per E-Mail: weltwaerts@bistum-eichstaett.de oder per Post an das Bischöfliche Ordinariat, Referat Weltkirche, Luitpoldstr. 4, 85072 Eichstätt. Weitere Informationen unter www.weltwaerts.bistum-eichstaett.de und auf dem Instagram Channel „Eichstätt goes weltwärts“.