Eichstätt: Hundefreunde schießen über Ziel hinaus

Da haben Hundefreunde rot gesehen. Auf dem Eichstätter Volksfest hatte ein 18-Jähriger gestern Abend nach einem Hund getreten, weil er sich durch das freilaufende Tier bedroht sah. Umstehende Gäste schritten daraufhin ein. Zwei gingen allerdings zu weit: Einer hielt den 18-Jährigen fest während der andere zuschlug. Der Hundetreter wurde dabei leicht verletzt. Die Täter konnten unbekannt flüchten.