Eichstätt: Güllefässer mit Wasser bereitstellen

Bei großen Gefahren rückt die Region zusammen – so auch bei der Waldbrandgefahr. Der Kreisbrandrat von Eichstätt hat jetzt Landwirte dazu aufgerufen, mit Wasser gefüllte Güllefässer für den Ernstfall bereit zu halten. Immer wieder kommt es an Stellen zu Waldbränden, die nur schwer mit Feuerwehrfahrzeugen erreicht werden können. Außerdem ist die Wasserversorgung dort oft nicht gegeben. Bei extremer Trockenheit reicht der kleinste Funkenflug aus, um einen Waldbrand auszulösen. Selbst weggeworfener Müll oder Zigarettenstümmel stellen eine große Gefahr dar.