Eichstätt: Gottesdienste mit Mundschutz

Ab Montag sind Gottesdienste auch bei uns in der Region wieder erlaubt. In den Pfarreien des Bistums Eichstätt dürfen Besucher nur mit Gesichtsmaske in den Gottesdienst. Das geht aus einem eigenen Corona Sicherheitskonzept der Diözese hervor. Nur bei zum Beispiel Gebeten oder Fürbitte am Altar darf der Mundschutz abgenommen werden. Außerdem gilt in Gottesdiensten ein Mindestabstand zwischen den Gläubigen von zwei Metern und eine Begrenzung der Besucher.