© M. Klawitter - Fotolia.com

Neuburg: Gegner protestieren gegen Stromtrasse

Der Widerstand gegen die geplante Stromtrasse durch die Region ebbt nich ab. Gleich zweimal nutzten Gegner am Wochenende Besuche von Politikern, um ihren Unmut über die geplante Stromautobahn zu äussern. In Pfünz kamen über 250 Menschen zusammen: Staatsministerin Haderthauer versicherte bei einem Besuch, dass die Stromtrasse nicht durch den Naturpark führen werde. Auch Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner musste sich in Rennertshofen mit den Wutbürgern auseinandersetzen: Hier gab es am Rande eines Starkbierfestes eine Spontandemonstration.