Eichstätt: Gefängnis vor Umbau

Die Tage des Eichstätter Gefängnisses sind gezählt. Die über 60 Gefangenen sollen bis März nächsten Jahres verlegt werden, dann beginnen die Umbauarbeiten, so der Eichstätter Kurier. Rund sieben Millionen Euro investiert der Freistaat Bayern in das Gebäude an der Weißenburger Straße. Dort ensteht dann ein zentrales Abschiebegefängnis für ganz Bayern. Wenn alles nach Plan läuft, dann nimmt das neue Gefängnis in Eichstätt Ende 2016 den Regelbetrieb auf.