Eichstätt: Gefährliche Stunteinlage

Mit einem Stunt auf der B 13 in Eichstätt hat sich ein junger Motorradfahrer gestern keinen großen Gefallen getan. Der 20 jährige ließ am Nachmittag seine Suzuki steigen. Sein Pech, dass ausgerechnet eine Polizeistreife Zeuge des „Kunststücks“ war. Als der junge Mann das bemerkte, versuchte er zu flüchten und bog sein Kennzeichen nach oben, damit man es nicht ablesen konnte. Die Streife konnte ihn jedoch bald stoppen. Neben mehreren Verkehrsordnungswidrigkeiten erwartet den Kradfahrer wegen des Aufbiegens des Nummernschilds noch eine Strafanzeige wegen Kennzeichenmißbrauch.