Eichstätt: Gefährliche Körperverletzung

In einer Asylbewerberunterkunft in Eichstätt ist es zu einem Reizgasangriff gekommen. Ein noch unbekannter Täter öffnete gestern die Türe eines Zimmers und versprühte das Gas. Dabei wurden ein 19-Jähriger sowie eine Betreuerin verletzt. Nach dem Vorfall kam es im Heim zu entsprechender Aufregung. Als die Betreuerin einen Bewohner beruhigen wollte, beleidigte der 17-Jährige die Frau und packte sie am Arm. Grund für den Reizgasangriff war wohl ein Streit zwischen afghanischen Bewohnern. Auch in einer Unterkunft in Schernfeld ist es gestern zu einem gewalttätigen Streit zwischen Flüchtlingen gekommen.