Eichstätt: Gebühren steigen

Der Eichstätter Stadtrat hat einige Neuerungen beschlossen. Zum Beispiel gibt es eine neue Straßenausbaubeitragssatzung: Die Stadt beteiligt sich künftig nur noch mit 30 statt bisher 40 Prozent. Das bedeutet, dass Anwohner mehr für den Ausbau von anliegenden Straßen bezahlen müssen. Allerdings sollen sie die Beiträge auch in Raten begleichen können. Noch eine Gebühr erhöht sich: Abwasser wird um gut 14 Prozent teurer. Der Kubikmeter kostet damit 1,85 Euro.