Eichstätt: Friedenslicht aus Bethlehem

Morgen, am dritten Advent, wird in Eichstätt ein ganz besonderes Licht verbreitet. Dann wird das Friedenslicht aus Bethlehem an alle Pfarreien im Bistum weitergegeben. Diese Aktion gibt es seit 29 Jahren. Ein Kind entzündet das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte in Bethlehem. Dann wird die Flamme mit dem Flugzeug nach Wien gebracht und von dort aus in Europa verbreitet. Heuer will die Aktion ein Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht setzen. Der Gottesdienst beginnt am Sonntag um 16 Uhr der Schutzengelkirche in Eichstätt.