Eichstätt: Flüchtlinge kommen an

Heute Mittag kommen die nächsten Flüchtlinge nach Eichstätt: Sie werden in der Turnhalle der Berufsschule am Burgberg untergebracht. Die Notunterkunft ist eigentlich nur für eine Dauer von 2 Monaten gedacht, doch angesichts der angespannten Lage ist eine längere Nutzungsdauer nicht ausgeschlossen. Ob und inwiefern es durch die Unterbringung der Flüchtlinge zu einer Behinderung des Schulbetriebs kommt, ist noch unklar. Die Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Maria-Ward-Realschule ist mit 230 Flüchtlingen bereits randvoll belegt.