Eichstätt: Fastenspenden im Zeichen des Klimawandels

Die Armen bekommen den Klimawandel als Erste zu spüren. Der Sturm über Vanuatu in der Südsee hat die Bedrohungen wieder aufgezeigt. Im Rahmen der diesjährigen Misereor-Fastenaktion bittet der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke um ein – so wörtlich – großzügiges Zeichen der Solidarität. Jede Spende helfe den Armen, in eine hoffnungsvolle Zukunft zu blicken, so Hanke. Die Kollekte findet am kommenden Sonntag in allen Gottesdiensten statt.