© lassedesignen-Fotolia

Eichstätt: Falsche Polizeibeamte

Sie geben sich als Polizisten aus und ziehen Unschuldigen so das Geld aus der Tasche. Im Landkreis Eichstätt sind gehäuft Betrüger unterwegs. Meist haben sie es auf gutgläubige Senioren abgesehen. Die Unbekannten geben vor, Einbrecher festgenommen zu haben und empfehlen den Opfern, ihr Geld einem Boten zur Sicherheit zu geben. Gottseidank sin die Rentner darauf nicht eingegangen. Die echte Polizei warnt: Niemals würde ein Polizeibeamter am Telefon nach finanziellen Mitteln fragen.

Verhaltenstipps der Polizei:

  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig vorkommt.
  • Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.
  • Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.
  • Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 – ohne Vorwahl – oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion!