Eichstätt: Ermittler überprüfen Busunternehmen

Bei der Ausschreibung einer Buslinie in Augsburg könnte es illegale Absprachen gegeben haben. Deshalb sind auch zahlreiche möglich verwickelte Bus- und Reiseunternehmen durchsucht worden. Auch das Eichstätter Busunternehmen „Jägle Verkehrsbetrieb“. Die Ermittler beschlagnahmten dort einige Akten. Wie der Donaukurier berichtet, blicke die Firmengruppe der Untersuchung aber gelassen entgegen. So soll sie eigenen Angaben zufolge gar nicht an den Ausschreibungen im Augsburger Verkehrsverbund teilgenommen haben. Die Staatsanwaltschaft hat bislang keine weiteren Details zu den möglichen illegalen Absprachen bekannt gegeben.