Eichstätt: Einschnitte bei Gottesdiensten

Die Katholiken in Eichstätt müssen sich auf Einschnitte bei den Gottesdiensten einstellen. Zum einen finden die Messen wegen der Sanierung des Doms ab März in der Schutzengelkirche statt. Zum anderen sollen zwei Sonntagsgottesdienste gleich ganz wegfallen. Die Früh- und die Spätmesse werden gestrichen und der Pfarrgottesdienst auf 11 Uhr verlegt, so der Eichstätter Kurier. Gründe dafür sei die Menge an Messen, die in insgesamt vier Kirchen in Eichstätt angeboten werden. Außerdem sei die Zahl der Gottesdienst-Besucher in den vergangenen Jahren stetig gesunken.