© Anika Taiber-Groh/pd

Eichstätt: Domsanierung im Plan aber mit Mehrkosten

Die Sanierung des Eichstätter Doms wird teurer als geplant. Neu hinzugekommen sind die Installation einer Brandmelde- und Brandbekämpfungsanlage, die Überarbeitung der Uhren- und Glockensteuerung, sowie Schutzmaßnahmen und Lüftungsanlage für die Orgel. Die Mehrkosten dafür betragen rund 1,7 Millionen Euro. Insgesamt liegen die Kosten bei 17,2 Millionen Euro. Davon übernimmt 12,2 Millionen der Staat. Derzeit werden das Langhaus und das Querschiff saniert. Diese weisen massive Schäden auf. 2023 sollen die Restaurierungen abgeschlossen sein.