Eichstätt: Diözese fördert Projekte gegen Not von Christen

Mit über zwei Millionen Euro an Zuschüssen und Spenden engagiert sich das Bistum Eichstätt für Christen in Not auf der ganzen Welt.  In 33 Ländern hat die Diözese im vergangenen Jahr insgesamt 96 Projekte unterstützt. Im Frühjahr 2019 wurde so eine Klinik im Sozialzentrum „St. Willibald und Walburga“ in der Partnerdiözese Burundi fertiggestellt.  Zudem hat das Referat Weltkirche 2019 mit dem Aufbau eines Weltfreiwilligendienstes begonnen.  Hier werden junge Menschen gefördert, die sich in verschiedenen sozialen Projekten engagieren.