Eichstätt: Der Bischof und die Finanzkrise

Die Finanz-Affäre im Bistum Eichstätt ist beherrschendes Thema bei der Bischofkonferenz gewesen. Und sie wird die Diözese auch noch weiterhin beschäftigen. Bischof Gregor Maria Hanke hatte in den vergangenen Wochen auch über einen möglichen Rücktritt nachgedacht. Im Gespräch mit Radio K1 sagte er:

Als ich gemerkt habe, der Weg führt an einen Abgrund bei der Aufarbeitung – da kam natürlich die Frage. Dann habe ich mich mit Fachleuten und Juristen befasst und habe gefragt: „Wie soll das weitergehen? Das Vertrauen ist doch kaputt!“ In diesem Diskurs habe ich aber gemerkt, was verantwortliches Handeln heißt. Sich eben nicht vom Acker zu machen, sondern diesen Weg weiter zu gehen.

Den ganzen Beitrag mit Bischof Gregor Maria Hankezur Finanzkrise im Bistum hören Sie morgen bei uns in der Sendung „Sonntag um 12“.