Eichstätt: Bürgerantrag des Studentischen Konvents wird umgesetzt

Erfolgreicher Bürgerantrag des Studentischen Konvents in Eichstätt. Der Stadtrat möchte die Anregungen zum Thema “Barrierfreie Stadt” umsetzen. Der Konvent hatte zahlreiche Maßnahmen für Barrierfreiheit gefordert – das heißt die Stadt muss auch für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer gut zu erschließen sein. So wird zum Beispiel auf Höhe des Studentenwohnheims “Aumühle” ein Zebrastreifen sowie eine Geschwindikgeitsbegrenzung gefordert. Auch ein Ausbau des Bürgersteigs an der Ostentstraße ist Teil des Maßnahmenkatalogs.