Eichstätt: Bistum unterstützt Hilfsprojekte in Afrika und Asien

Das Bistum Eichstätt will Hilfsbedürftige in Burkina Faso und im Nordirak finanziell unterstützen. In Burkina Faso arbeiten bereits Vertreter unterschiedlicher Religionen auf politischer und gesellschaftlicher Ebene eng zusammen. Das Bistum Eichstätt fördert den Dialog mit 15.000 Euro. Weitere 10.000 Euro stellt die Kirche für vertriebene Familien im Nordirak zur Verfügung. Hier sind Christen, Schiiten und Jesiden auf der Flucht. An verschiedenen Orten werden besonders Gewaltopfer, Witwen und Familien mit behinderten Kindern unterstützt.