Eichstätt: Bischof Hanke zu Kirchensteuer-Alternativen

Was tun gegen die stets steigenden Austritte aus der Katholischen Kirche? Eichstätts Bischof Gregor-Maria Hanke hat dazu konkrete Ideen. Er stellt die Kirchensteuer auf den Prüfstand. Statt Geld vom Staat soll sich nach Ansicht Hanke’s die Kirche durch freiwillige Spenden der Gläubigen finanzieren. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen schlug er außerdem vor, dass die Bischofsgehälter, die vom Staat bezahlt werden, künftig katholischen Kindergärten oder Schulen zu Gute kommen könnten.